Die Aufgabe des ZiU besteht darin, systematische Hilfestellung bei der Lösung von Fragen des (betrieblichen) Umweltschutzes zu leisten. Dabei orientieren wir uns an aktuellen Bedürfnissen, Problemen und Chancen des betrieblichen Umweltschutzes. Unsere Aufgabe richtet sich u.a. darauf aus, die Entwicklung von Produkten, Dienstleistungen, Verfahren und Techniken voran zu treiben, die weniger Umweltbelastungen verursachen.

Das ZiU initiiert Projekte u.a. bei öffentlichen Auftraggebern (Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Ministerien, Umweltbundesamt, EU-Kommission, usw.) sowie bei Verbänden und kommt vor allem durch den daraus resultierenden Know-How-Transfer seinem gemeinnützigen Auftrag nach.

Ein Auszug aus unserer Satzung:

§ 2 Vereinszweck, Gemeinnützigkeit

1) Der Verein dient ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen Zwecken im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung Er ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. [...]

2) Zweck des Vereins ist die Förderung des Umweltschutzes. Dieser Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch die interdisziplinäre, unabhängige und neutrale Vermittlung, Beratung, und Entwicklung im Bereich integrierten Umweltschutzes, sowie die Förderung des Technologietransfers und der Fortbildungsaktivitäten auf den genannten Gebieten.

3) Zu den Aufgaben des Vereins gehört:

  • Beratung der Unternehmen über Möglichkeiten und Wirkungen des Umweltschutzes
  • Analyse der Umweltwirkungen in den einzelnen Herstellungsphasen und betrieblichen Funktionen
  • Entwicklung von Methoden für umweltbezogene Aufgaben, Entscheidungen für Planung, Steuerung und Kontrolle
  • Umsetzung der Methoden
  • Information zu allen umweltrelevanten Aspekten, insbesondere Schulung, Motivations-konzepte, Datenbanken
[...]